Kenn Sie das? Ein Kunde ruft an und beanstandet, das er von zwei bestellten Produkten nur Eines erhalten hat! In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie Packfehler vollständig vermeiden können.

Also Packfehler sind sehr ärgerlich. Und zwar nicht nur für den Kunden, sondern auch für den Händler. Sie kennen das sicher, der Kunde ist unzufrieden und Sie als Händler müssen die fehlende Ware auf eigene Kosten nachliefern. Wenn der Kunde Ihnen wohl gesonnen ist und Ihren Fehler verzeiht, bleiben nur die zusätzlichen Versandkosten als negativer Beigeschmack übrig. Oder der Kunde ist richtig verärgert ist und gibt die komplette Bestellung zurück, fordert logischer Weise sein Geld zurück und gibt Ihnen obendrein noch eine negative Bewertung. Das muss aber nicht sein!

Die Lösung für Packfehler

Nutzen Sie den Packtisch+ aus der JTL-Wawi. Wir setzen das Packtisch+ Programm bereits seit geraumer Zeit bei einigen Kunden ein und das mit sehr großem Erfolg. Bei diesen Kunden konnten wir dadurch die Packfehler auf NULL reduzieren und auch das Verpacken stark beschleunigen.

Werbung

Ein positiver Effekt dabei ist, das der Packtisch+ bereits mit der JTL-Wawi installiert wird. Ab der JTL-Wawi Version 1.1 ist der Packtisch+ standardmäßig mit dabei. Aktuell befinden wir uns bei Wawi Version 1.3.

Was benötigen Sie für den Packtisch?

Der Packtisch+ benötigt für den Betrieb einen normalen PC mit Windows ab Version 7 und einer installierten JTL-Wawi.

Als Hardware kann also ein alter Windows PC dienen, der noch Windows 7 unterstützt und flüssig läuft. Ach ja, natürlich sollte der PC über eine Netzwerkschnittstelle verfügen. Als Monitor kann hier jeder beliebige Monitor mit einer minimalen Auflösung von 1024 x 768 Pixel dienen. Für die Bedienung benötigt man noch eine Maus und eine Tastatur. Damit sollte so ziemlich jeder den JTL-Packtisch einsetzen können.

Packtisch der Firma AOS UG

Es besteht allerdings auch die Möglichkeit den Packtisch auf dem selben Rechner laufen zu lassen, auf dem aktuell auch die JTL-Wawi genutzt wird.

Wir empfehlen allerdings eine spezielle Hardware, welche für das Packtisch-Programm Touch optimiert ist. Wie bereits oben erwähnt, setzen wir den Packtisch bereits Live ein.

Als Ideal hat sich ein 22″ Zoll Touch Monitor mit Full-HD Auflösung und eingebautem Lautsprechern herausgestellt. Bei dieser Auflösung werden die meisten Informationen optimal angezeigt. Und die Tonausgabe signalisiert wirkungsvoll Fehler. Als Eingabegerät nutzen wir einen handelsüblichen Barcode Scanner. Der zugehörige Rechner passt in eine kleine Box und hat für zügiges Arbeiten eine SSD Festplatte verbaut.

Je nach Bedarf stellen wir für unsere Kunden ein optimales Hardware-Paket für den Packtisch+ zusammen. Bei Bedarf hier detaillierte Informationen und Preisangebot anfordern.

Wie funktioniert der Packtisch?

Also die Funktionsweise und Bedienung ist sehr einfach und der gesamte Packvorgang kann komfortabel über den Touchscreen bedient werden.

Zuerst einmal werden anhand einer ausgedruckten Pickliste alle zu verpackenden Artikel im Lager zusammengesucht. Anschließend werden die Artikel abgescannt und wenn ein Auftrag vollständig ist, wird für diesen Auftrag der Lieferschein, sowie das Versandlabel des Logistiker ausgedruckt.

Da jeder Artikel einzeln gescannt wird, der in das Paket des Auftrages gehört, kann es nicht passieren, das das bestellte Produkt zu wenig oder zu viel im Karton landet. Und da der Lieferschein und das Label immer Paket bezogen gedruckt werden, kann auch nichts vertauscht werden. Eine geniale Idee.

Aufgrund dessen, das man nicht wegen jedem einzelnen Auftrag die Produkte aus dem Lager holt, sondern für einen ganzen Stoß Aufträge Lagerplatz optimiert die Produkte pickt, spart man bis zu 50% Arbeitszeit ein.

Fazit

Werbung

Der JTL-Packtisch+ löst sehr wirkungsvoll gleich mehrere Probleme. Zum einen vermeidet man damit Packfehler, zum anderen wird das Verpacken und Versenden der Aufträge deutlich effizienter. Es lohnt sich auf jeden Fall den Packtisch+ genauer unter die Lupe zu nehmen.

Pin It on Pinterest

Share This