In diesem Beitrag geht es heute einmal um die Bildgrößen der Produktfotos. Wie groß sollten die Dateigrößen sein. Hierfür gibt es eine sehr coole Funktion in der Wawi,

Welche Bildgrößen und Bildformate sollte ich im eCommerce verwenden

Wenn man sich die Marktplätze so ansieht, dann wird man feststellen, das die Produktfotos auf eBay und Amazon ein quadratisches Format besitzen. Warum ist das so? Nun mit einem quadratisch Bildformat wird eine Vereinheitlichung von hohen oder breiten Produkten erreicht. In der Übersicht sind dadurch keine Sprünge der Bildgrößen mehr vorhanden und es wird ein angenehmeres Einkaufserlebnis erreicht. Weiterhin lässt sich die Mehrzahl der Produkte besser in einem Quadrat abbilden als in zum Beispiel in einem 4:3 Format. Auch der JTL-Shop verwendet das quadratische 1:1 Format für die Darstellung von Produktfotos.

Als Händler sollte man seine Bilder ebenfalls an dieses Format anpassen. Das Ausnutzen der quadratischen Bildfläche bedeutet in den meisten Fällen, das das Bildmotiv, also das abgebildete Produkt, besser in den Focus des Besuchers rückt und die Nutzfläche des Bildes besser ausgenutzt wird. Gerade in den Galerien der Marktplätze kann dadurch ein Produkt etwas größer dargestellt werden, und der potentielle Kunde Ihr Produkt besser wahrnehmen.

Produktfoto 1 – 4:3 Bild in ein Quadrat eingepasst, Verlust der wahrgenommenen Größe Produktfoto 2 – 1:1 Bild wirkt größer, Optimale Ausnutzung der Bildfläche

Auch die Bildgrößen in kB (Kilo Byte) spielen eine entscheidende Rolle, da sie die Ladezeiten einer Webseite stark beeinflussen. Allerdings spielt das bei Verwendung der JTL-Wawi in Verbindung mit einem JTL-Shop nur eine untergeordnete Rolle, da der Shop die von Ihm tatsächlich benötigten Bildgrößen selber berechnet. Trotzdem sollten Sie die Dateigrößen in der JTL-Wawi im Auge behalten werden. Zu große Produktfotos sollten dringend verkleinert werden, da diese Speicherplatz und Rechenzeit beanspruchen.

Bild-Dateigrößen in der JTL-Wawi prüfen

Die JTL-Wawi bringt ein Tool zur Optimierung von Bildgrößen mit. Viele Nutzer kennen dieses Tool nicht, obwohl das schon seit langer Zeit Bestandteil der JTL-Wawi ist.  Das Tool ist in der Wawi ab Version 1.2 im Menü „Artikel“, unter dem Menüpunkt „Bildgrößen“ zu finden. Die Hauptaufgabe ist des finden von großen Bildern in der Datenbank. Dazu wird einfach ein Schwellwert für die Bildgröße in kb (Kilobyte) festgelegt und dann die Datenbank durch sucht.

Tool Bildgrößen im Menü Artikel

Als Ergebnis erhält man dann alle Fotos aufgelistet, welche diese Dateigröße überschreiten. Dabei offenbaren sich doch so einige Fotos mit exorbitanten Größen. Danach können alle gefundenen Bild-Dateien oder auch nur einzelne Bilder ausgewählt werden und von dem Tool auf eine Bildgröße gebündelt optimiert werden. Nicht selten wird hier die Dateigröße auf unter 100kB schrumpfen. Allerdings muss vor dem Ausführen  die Bildgröße in Pixel festgelegt werden.

Einstellungen im Tool Bildgrößen

Als Standard sind 800×600 Pixel voreingestellt. Hier empfehle ich als Wert min. 1200×1200 Pixel einzustellen. Achtung der Optimierungsvorgang kann nicht rückgängig gemacht werden. Darum unbedingt von dem Klick auf den „Konvertieren“-Button nochmals die Endgröße der Bilder prüfen.

Welche Vorteile bringen kleinere Dateigrößen bei Bildern?

Welche Vorteile bringt das Verkleinern der Fotos nun mit sich? Zu allererst spart man natürlich Speicherplatz in der Datenbank, denn die Fotos nehmen doch den meisten Platz in der Datenbank ein. Das kann in vieler Hinsicht von Vorteil sein.

Ein weiterer Aspekt ist die Übertragung der Bilder ins Internet bzw. den Shop oder die Marktplätze. Die Produktfotos werden beim Anlegen oder Ändern von Produkten mit dem Abgleich zum Shop übertragen. Wenn jetzt als Beispiel 10 Produkte mit jeweils 5 Fotos neu im Shop angelegt oder geändert werden sollen, müssen insgesamt 50 Bilder übertragen werden. Wenn diese Bilder jetzt je 5MB (Megabyte) groß sind, ist das eine Gesamtgröße von 500MB (1/2 Gigabyte) das zum Shop übertragen werden muss.

Je nach Internetverbindung kann das dann schon mal eine ganze Weile dauern. Teilweise gelangt der Shop dadurch zu einer Zeitüberschreitung und bricht den Vorgang mit einer Fehlermeldung einfach ab. Damit laufen die Abgleiche in Zukunft schneller und nachfolgende Fehlermeldungen gehören dann der Vergangenheit an.

Fazit

Die Entwickler von JTL haben an vielen Stellen coole Features in die JTL-Wawi eingebaut, da Ihnen das Verhalten Ihrer Anwender bekannt ist. Das Bildgrößen-Tool unterstützt die Anwender und kann damit viel Zeit und Ärger ersparen.

Pin It on Pinterest

Share This