Viele Online-Händler nutzen derzeit ein erfolgreiches Open Source Shop System wie XT-Commerce, modified-eCommerce Shop, WooCommerce oder was es da noch so gibt. Ich möchte heute einmal zeigen, das es durchaus auch eine kostenpflichtige Alternative gibt.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, einen Open Source Shop einzusetzen. Einige unserer Kunden setzen schon seit Jahren erfolgreich auf eine Lösung wie xtModified. Doch es gibt zunehmend kritische Shop-Betreiber, die mit den hohen Hardware-Anforderungen, der langsamen Zugriffszeiten, der schlechten Update-Fähigkeiten oder der hohen Folgekosten unzufrieden sind.

Grund genug hier einmal den JTL-Shop3 der Firma JTL-Software GmbH vorzustellen. Ich will vorher noch einmal darauf hinweisen, das wir als heutiger Partner vorher viele Erfahrungen mit anderen Shop Systemen gesamelt haben.

Grundfunktionen des JTL-Shop3

Die meisten Open Source Shops überzeugen durch Ihre Funktionsvielfalt und vor allem, das Sie kostenlos erhältlich sind. Der JTL-Shop braucht sich vor diesem Hintergrund nicht zu verstecken. Grundsätzlich kann man mit dem JTL-Shop alles machen, was man mit den meisten Open Source Shops wie Magento oder xtModified auch realisieren kann.

  • Bedienung über die kostenlose Warenwirtschaft JTL-Wawi)
  • Mehrsprachigkeit
  • Multi-Währungen
  • Filter für Angebotsdetails
  • Produktvariationen, Aufpreise
  • Kundengruppen und Sichtbarkeiten
  • Verschiedene Preisauszeichnungen (Grundpreise, Staffelpreise, Sonderpreise)
  • Stücklistenartikel
  • verschiedene Versand und Steuerklassen
  • Gutscheinsystem und Rabatte
  • Integriertes CMS für Infoseiten oder einen Blog
  • Cross-Selling, Ähnliche Artikel
  • PHP5 + MySQL 5
  • Template Engine Smarty
  • Produktdarstellung in Lightbox oder Lupe
  • Mehrstufiger Checkout
  • Grafik-Slider
  • Grafik Banner mit Image-Maps
  • Artikel Overlays (Einblendunegn auf Artikelbilder)
  • Umfragesystem
  • Import/Export Schnittstellen
  • Gutes Plugin System für Erweiterungen

Erweiterbarkeit des JTL-Shop3

Wie auch bei anderen Shop Systemen lässt sich der JTL-Shop3 durch ein ausgefeiltes Plugin-System erweitern. Allerdings sind die meisten Plugins nur kostenpflichtig erhältlich. Plugins sind für die verschiedensten Funktionalitäten von unterschiedlichen externen Herstellern verfügbar. JTL-Software bietet aber auch selber eine Reihe guter Premium Erweiterungen an.

  • Konfigurator-Modul (ermöglicht komplexe Produktkonfigurationen wie Bsp. ein PC Konfigurator)
  • Multishop-Modul (Modul für die Wawi)
  • Fehlertolerante Suche
  • Download Modul
  • Upload Modul (Kunden können Daten zum Shop hochladen)
  • SEO Modul (Suchmaschinen optimierte URL’s)

Durch die Strikte Trennung von Shop-Code und Plugin-Code und einer Richtlinie für die Programmierung von Plugins wird die Update-Fähigkeit gewährleistet.

Vorteile JTL-Shop3 gegenüber anderen Shops

Die oben genannten Funktionen bieten auch andere Shop-Systeme, wo aber überzeugt denn der JTL-Shop3. Unserer Erfahrung nach und auch aus den Erfahrungen unserer Kunden, die bereits seit einiger Zeit mit JTL-Shop3 arbeiten, sind folgende Vorteile gegenüber Open Source Shops zu nennen:

  • Direkt angebundene „kostenlose“ Warenwirtschaft JTL-Wawi
    mit Produktverwaltung, Auftragsverwaltung, Bestellwesen, Kundenverwaltung, Versandabwicklung. Abwicklung der Bestellungen und Produkt-Aktualisierungen erfolgten vollständig über die Warenwirtschaft. Keine teuer, extern programmierter Connector erforderlich.
  • Produktvariationen
    Das Handling von Produktvariationen ist in der Kombination von JTL-Wawi und JTL-Shop3 hervorragend gelöst. Hier werden alle Produkte korrekt in der Warenwirtschaft geführt und können im Shop über einen Vaterartikel abgebildet werden. Somit können auch alle Lagerbestände von Produktvariationen korrekt verwaltet werden.
  • erfüllt gesetzliche Rahmenbedingungen
    Von Hause aus ist der JTL-Shop für den Verkauf in Deutschland und dem EU-Binnenmarkt zugeschnitten. Das heißt man muss nicht erst ein kompliziertes Steuermodell konfigurieren. Die Software wird ausschließlich in Deutschland entwickelt.
  • Trusted Shops Zertifizierungen
    Das Shops System ist bereits von Trusted Shops vorzertifiziert. Das bedeutet für den Shop-Betreiber, das alle technischen Auflagen bereits erfüllt sind. Es müssen lediglich die rechtlichen Anforderungen erledigt werden.
  • Eigenes Bewertungssystem
    In der Grundausstattung ist bereits ein ausgereiftes Sterne Bewertungssystem integriert, welches den Kunden nach seinem Kauf automatisch an eine Bewertung erinnert. Hier fällt vor allen ein Vergütungssystem für die Bewertungen auf, mit dem man die Kunden wirkungsvoll zu einer Bewertung animieren kann.
  • Administrationsaufwand
    Durch das Plugin-System lassen sich Erweiterungen problemlos nachinstallieren. Am Systemkern können keine großartigen Eingriffe vorgenommen werden, wodurch das System Updatefähig bleibt. Alle Grundeinstellungen lassen sich sehr einfach und komfortabel bewerkstelligen. Die gesamte Admin Oberfläche ist auf deutsch und bietet Hilfe texte.
  • Hosting
    Der Shop ist schlank programmiert und benötigt nicht erst eine Übertragung von über 70MB, um lauffähig zu funktionieren. Damit ist der JTL-Shop3 nicht so Ressourcen hungrig wie die meisten seiner Open Source Kollegen. Installationen sind bereits auf Shared Hosting Paketen problemlos möglich. Der Hersteler bietet aber auch ein eigenes Shop-Hosting zu moderaten Preisen an. Hier sind dann die Update und Subscription Gebühren mit enthalten.
  • Dokumentation und Forum
    JTL-Software stellt mit seiner Wiki eine sehr gute Dokumentation für seine Produkte bereit. Dort sind auch umfassende Anleitungen und Video Tutorials zu finden. Ebenfalls steht auch ein sehr gut moderiertes Forum zur Verfügung, wo Lösungen gemeinsam mit den Entwicklern erörtert werden.
  • Hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis
    Für den produktiven Einsatz fallen nur die moderaten Lizenzkosten der Shop-Software an. Die Warenwirtschaft kann vollständig kostenlos installiert werden und ist auch Mehrplatzfähig ohne Aufpreis. Es fallen aber auch hier, ähnlich wie bei einer Open Source Lösung, überschaubare Anpassungs- und Folgekosten an.
  • Integrierte Exportfunktionen
    Der Shop bringt schon von Hause aus einen sehr gut konfigurierbares Export Modul mit. Hier sind bereits für die gängigsten Preisvergleiche entsprechende Export-Vorlagen dabei
  • Agenturen
    Mittlerweile gibt es in Deutschland ein flächendeckendes Netz an zertifizierten Partner-Agenturen, welche auch über entsprechende Kenntnisse verfügen. Dazu zählen natürlich auch wir für den Bereich Magdeburg und Umgebung.

jtl_wawi_0

Nachteile von JTL-Shop3

Getreu dem Moto „Wo Licht ist, da ist auch Schatten“ will ich natürlich auch nicht die Nachteile verschweigen.

  • Keine Produkt- und Kategorie- Verwaltung im Admin-Bereich
    Alle Produkte werden ausschließlich über die Warenwirtschaft gepflegt. Das heißt aber auch, das man nicht mal eben so ohne die Wawi, etwas an einem Artikel ändern kann. Also ohne die Wawi läuft nichts.
  • Die Warenwirtschaft läuft auf einem Windows-PC
    Die JTL-Warenwirtschaft läuft ausschließlich auf einem lokalem Windows PC. Dieser kann auch zugleich die Microsoft Datenbank beheimaten. Alternativ ist es möglich, einen separater Microsoft SQL Server einzusetzen. Apple Mac Rechner werden nicht unterstützt, zumindest wenn man kein Windows auf dem Mac zu laufen hat oder eine Virtualisierung. Wer eine reine Web basierte Lösung sucht, sollte besser zu einem anderen Shop System greifen.
  • Open Source Shops können besser erweitert werden
    Der JTL-Shop3 ist eine geschlossene Lizenzsoftware, an der man nicht so einfach herumbasteln kann. Da Open Source Shops Ihren Quellcode offen zugänglich machen, können auch Erweiterungen programmiert werden, die stärker ins System eingreifen. Das wiederum verhindert dann allerdings die Update-Fähigkeit des Systems.
  • Keine Offene API-Schnittstelle zur Anbindung an Drittsysteme
    Der JTL-Shop3 kann nicht an andere Warenwirtschaftssysteme angebunden werden. Betreiber, die bereits mit einer anderen Wawi arbeiten müssen Ihre Daten zur JTL-Wawi migrieren. Ansonsten funktioniert die Wawi aus unserer Sich problemlos. Aus unserer Sich ist dieses Manko nur für sehr große Händler mit komplizierten Strukturen zum tragen.
  • Wenige Entwickler für Plugins
    Es gibt verglichen mit der Entwicklergemeinde von Open Source Shops nur wenige zertifizierte Entwickler, die externe Plugins programmieren. Ob man die tausenden von Plugins auch wirklich benötigt, sei dahingestellt. Die meisten Anwendungen deckt die Standardinstallation des JTL mit problemlos ab.
  • Wenige CRM-Funktionen in der Wawi
    Die JTL-Wawi hat relativ wenige CRM Funktionen. Wer also seine Kunden über ein CRM pflegen möchte, muss hier wohl regelmäßig die Daten per Import/Export hin und herschaufeln. Es gibt derzeit nur ein CRM System auf dem Markt, welches mit der JTL-Wawi zusammenarbeitet.Update 10/2014: Mit Amtangee gibt ein sehr gutes und mächtiges CRM System, welches mit der JTL-Wawi zusammenarbeitet. Hier werden einem alle wichigen Funktionen geboten, bis hin zur mobilen App für den Außendienst.

jtl_shop_0

Ob diese Nachteile auch als Nachteile zu werten sind ist dahin gestellt. Es gibt mittlerweile viele Online-Händler auf dem deutschen Markt, die teilweise mehrere Online-Shops parallel betreiben und das mit mehreren tausend Produkten. Und aus Erfahrung kann ich nur immer wieder raten updatefähig zu bleiben, um entdeckte Sicherheitslücken schnell stopfen zu können. Immer wieder sind mir Shopsysteme wie Magento untergekommen, die um eigen programmierte Funktionen erweitert wurden, die nach einem Plugin- oder Modulupdate nicht mehr korrekt funktioniert haben.

Fazit

Wir beschäftigen uns schon seit mehr als 10 Jahren mit dem Thema eCommerce und haben bereits vielen Online- Händler zur Seite gestanden. Für uns als Agentur ist die Kombination aus JTL-Shop3 + JTL-Wawi ein wirklich ausgereiftes Duo. Vor allem erhält man auch eine absolut professionelle Lösung für das Geld, womit man auch für die Zukunft gerüstet ist.

Der Shop wird von vielen wichtigen Zahlungsanbietern unterstützt und ist nicht sehr Recourcen hungrig. Gerade für den Start kann man hier eine gut erweiterbare Lösung, für den professionellen Einsatz bekommen. Man sollte bedenken, das man bei anderen vergleichbaren Lösungen ebenfalls Kosten für die Einrichtungs- und Konfigurationsarbeiten anfallen. Und hier entscheidet der zu Grunde liegende Aufwand.

Ich will hier auch nicht verschweigen, das JTL für seine Wawi auch einen kostenlosen Connector anbietet, der die Anbindung von einigen Open Source Shop Lösungen problemlos ermöglicht.

Alles in allem sollten man den JTL-Shop3 in seine engere Wahl ziehen und sich live vorführen lassen. Es ist auf jeden Fall eine Zukunft orientierte Lösung.

Pin It on Pinterest

Share This