Nun ist es endlich soweit. Das weiße Haus hat seine Internetpräsenz auf das Content Managementsystem Drupal umgestellt. Schon seit geraumer Zeit wird in der Drupalgemeinde davon gesprochen, dass die Webseite whitehouse.gov mit Drupal betrieben werden soll. Bisher lief diese Seite auf einem proprietärem CMS, welches noch aus den Zeiten der Bush-Regierung stammt.

Das Outfit der Webseite wurde gleich einen Tag nach der Amtseinführung von Barack Obama verändert. Zusätzlich wurde ein Blog eingebunden. Laut Ausagen von Macon Phillips, der für neue Medien im Weißen Haus verantwortlich ist, will man mit der Einführung von Drupal auf Kommunikation mit dem Nutzer setzen. Gerade durch diese Möglichkeiten ist Drupal dafür bestens geeignet. Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt ist die hohe Sicherheit des Systems.

Pin It on Pinterest

Share This